Über mich

Das Leben ohne zu unterrichten könnte ich mir gar nicht vorstellen. „Warum“, „weshalb“ und „wie“ man Cello spielt, oder sogar musiziert, hat mich schon immer fasziniert. „Wo“ die Grenzen sind und „was“ geschehen sollte, um diese auszuweiten, hat mein Interesse schon als ich Studentin war geweckt. Ich wollte mehr wissen, mehr experimentieren und nachforschen.

Gebürtige Brasilianerin, Gewinnerin des Wettbewerbs „Junge Solisten Brasilias“, erwarb ich mit Stipendien der brasilianischen Regierung und der amerikanischen Universität, ein Masters Degree in Cello Aufführungstechnik und Pädagogik der Houston Universität, USA. Weiterbildung in Musikphysiologie im künstlerischen Alltag an der UdK Berlin und an der Universität Hannover abgeschlossen.

Ich habe langjährige Erfahrung in Orchester- und Kammermusik mit Gruppen und Orchestern Brasiliens, der USA und Deutschlands, und auch Lehrerfahrung an verschiedenen Musikschulen in allen drei Ländern. Mein Repertoire reicht von Musicals und Popmusik, über die traditionelle Celloliteratur bis hin zur zeitgenössischen Musik. Seit 1996 bilde ich, zusammen mit dem Pianisten und Akkordeonisten Niels Hamel, das Duo von Bülow Hamel. Unser Ziel ist die Verbreitung der klassischen und folklorischen Musik Lateinamerikas.

Ich bin Mitgründerin der Celloensembles ‚Celloquenz‘ und ‚Trioloncelli & Friends‘. Außerdem bin ich begeisterte Cellistin des Playback Theater Bielefelds.

Jeder Schüler, jede Schülerin, jede Cellostunde bedeutet erneut die Gelegenheit, auf Entdeckungsreise zu gehen und zusammen die Bewegungsmuster zu verfeinern, neue Bewegungsformen zu entdecken und zu optimieren. Es bedeutet auch, zusammen zu musizieren und kreative Querverbindungen zwischen Musik, Farben und Gesten zu entdecken, die die Horizonte auf einmal herrlich ausbreiten.

Unterricht

 

Allgemeine Infos:
Der Unterricht wird einmal wöchentlich als Einzelunterricht nach Absprache in 45- oder 60-Minuten-Einheiten erteilt.

Anfänger und Fortgeschrittene sind willkommen!
Schnupperstunden gerne nach Vereinbarung.

Beratung bei der Auswahl eines geeigneten Instruments und bei der Vermittlung von Leihinstrumenten.

In den Schulferien des Landes NRW findet kein Unterricht statt.

 

 

Kinder sind neugierig, haben Lust, etwas neues zu lernen und bringen viel Fantasie mit!

Spaß an Bewegungsspielen und Musik selber zu komponieren (da lernt man in „0,nichts“ die verschiedenen Tonleitern und Rhythmen!). Das tägliche Cello-Üben wird, wie Zähneputzen, ein Teil des Alltags!

 

Bewegungsmuster aktiv entwickeln und bewusst verfeinern. Verschiedene Musik-Styles ausprobieren, die Horizonte erweitern und den eigenen Interpretationsideen freien Raum geben!

Cello-Sport, eine Reihe von selbst entwickelten Bewegungen: weil wachsende Kinder und Teenies keine „couch potatoes“ sind, kommt Bewegung vom Kopf bis zum Fuß auch ins Spiel!

Die Gelegenheit, einen Traum in Erfüllung zu bringen oder einfach wieder in musikalischen Schwung zu kommen.

Um den Einstieg bzw. den Wiedereinstieg ins Cello-Spiel zu unterstützen, werden – im Rahmen des Unterrichts – auch Gelenk schonende und Muskel aktivierende Übungen angeboten.

Workshops

Workshops ‚Das Cello im Märchernland‘ und ‚Bilder unserer Ausstellung‘ für Kinder und Teenies die mehr wollen!

Lustige und originelle Ideen, um – innerhalb einer Gruppe – die individuelle Kreativität z.B. durch musikalische Improvisation, Geschichten anders erzählen, Kontakt zu verschiedenen Kunstmaterialien, Bewegung und Musik selber komponieren zu entdecken und entfalten!

Die Workshops sind als Wochenend- bzw. Ferienangebote geplant.
Die Angebote werden regelmäßig unter News veröffentlicht.

cello und musik selber komponieren
cello und malen
cello und bewegen

Ensemble

 

Zusammen mit Gleichaltrigen zu musizieren, macht gleich doppelt so viel Spaß.  Klassische, poppige und jazzige Stücke aus der Cello Literatur kennen zu lernen, aufeinander hören, etwas miteinander gestalten, sich konstruktiv kritisieren, Verantwortung für eine (die eigene) Stimme und die ganze Gruppe zu übernehmen, sind Ziele der Ensemblearbeit.

Im Cello Ensemble wird dies durch gemeinsames Erarbeiten mehrstimmiger Stücke unterschiedlicher Stilrichtungen gefördert, die dann in verschiedenen Rahmen aufgeführt werden können.

Die Cello Ensembles sind für neue Gruppen als Workshop (Probenwochenenden) und für feste Gruppen als wöchentliches Angebot geplant. Die Angebote werden regelmäßig unter News veröffentlicht.

 

 

Cello Auflauf: für Kinder bis 12, die endlich mal mit anderen spielen wollen! 

 

 

Cellissimo: für Teenies ab 13, die coole Musik spielen wollen!

Tutticelli: für Erwachsene, die gemeinsam Musik erfahren und genießen wollen!

Projekte

Cello-Baustelle:
ein Besuch beim Geigenbauer kann sehr interessant sein und viele gute Fragen beantworten. 

cello und lebenslauf
cello und pflege

Cello-Kino für Kinder:
coole Musikfilme für Kids!

cello und popcorn

Cello-Kino für alle:
weltberühmte Künstler spielen die größten Cello-Hits!

Celloliteratur und Nachspielen ausprobieren

Cello und Haare:
für Freunde von „Apokalyptica“. 

cello und bewegung

Datenschutz

8 + 12 =

error: Content is protected !!